My American Identity

Vorsicht: Dieses ist eine Rohübersetzung von Englisch, das von Babelfish produziert wird. Es kann Ungenauigkeiten geben.

 zu: Meine amerikanische Identität

 

Verwirrt darüber, wer ich bin

 

Kapitel 2

Einige Typen der amerikanischen Identität

 

Was ist unsere Identität als Amerikaner? Nach einigen Überlegungen, so scheint es mir, dass die Antwort auf welchen Zeitraum der Geschichte sind wir unter Berücksichtigung abhängt. Unsere Gesellschaft ist eine experimentelle mit einer Flüssigkeit Sinn, was es heißt, Amerikaner zu sein. So ist die Antwort auf die Frage unserer nationalen Identität kann in vieler Orte und Zeiten zu finden. Nicht nur eine, sondern mehrere verschiedene Identitäten in Amerika gab es geht zurück bis in die Kolonialzeit.

Die folgenden bietet eine Auswahl von Arten:

(a) Die Pilger und Puritaner:

Die Pilger, landete auf Plymouth Rock im Jahre 1620 waren religiöse Separatisten Flucht vor der Kirche von England. Sie wollten die Engländer bleiben, sondern üben ihre Religion frei. Die "Mayflower", machte ihren Anspruch auf Selbstverwaltung in einem neuen Land.

Zehn Jahre später eine noch größere Gruppe von abweichenden Protestanten, die wir "Puritaner" nennen, in Massachusetts nieder. Wie die Separatisten, glaubten sie, dass die Kirche von England war beschädigt. Sie wollten die Kirche zu reinigen. Im Geist John Winthrop, war Amerika ein Ort, wo eine "Stadt Gottes" geschaffen werden könnte. Bewaffnet mit einer Urkunde des Königs von England, dieser Gruppe von 500 Personen, die Segel aus England März 1630. Das Ziel war, "eine Regierung der Christus im Exil".

Gemeinsam ist beiden Gemeinden wurde die Idee einer korrupten Kirche in England. Die abweichenden Gruppen, die in der Neuen Welt angesiedelt sah sich selbst als moralisch überlegen, weil sie überwand weltlichen Einflüssen und lebte nach einem strikten Moralkodex. Sie richteten sich somit als ein positives Beispiel im Gegensatz zu den etablierten Kirche von England.

(b) American revolutionaries:

Die amerikanische Revolution war ein anti-kolonialen Aufstand gegen die Regierung von Großbritannien. Bewaffneten Feindseligkeiten begannen im April 1775, als der britische Befehlshaber 700 Concord Truppen geschickt, um die Bestände von Schusswaffen, die die Kolonialisten versammelt hatten, zu zerstören. Sie wurden von einem hastig zusammengesetzten Gruppe von Bauern und "Minutemen" geschlagen. Bald war die britische Regierung im Krieg mit allen seinen Kolonien an der Ostküste. Die koloniale Armee von General George Washington, gewann einen militärischen Sieg über die Engländer nach einem Sechs-Jahres-Konflikt, der mit der Kapitulation Cornwallis bei Yorktown im Oktober 1781 beendet.

Diese erfolgreiche Revolution wurde im Hinblick auf bestimmte politische Ideale interpretiert. Der Continental-Kongress produziert ein schriftliches Dokument, in dem der Zweck der Rebellion bekannt gegeben. Die "Declaration of Independence", unterzeichnet am 4. Juli 1776 wurde auf der britischen Monarchen geschickt. Außer mit einer Liste von Beschwerden, erklärte dieses Dokument eindeutig, dass die Kolonialisten soll eine Regierung unabhängig von Großbritannien zu etablieren. Das Dokument bekanntlich erklärt, dass "alle Menschen gleich sind", von denen jeder "ein Recht auf Leben, Freiheit und das Streben nach Glück", und dass "diese Rechte zu sichern, werden Regierungen unter den Menschen eingeführt, die sich ihre gerechte Macht von der Zustimmung der Regierten."

Nach dem Krieg gegen England gewonnen wurde, gab es ein Sechs-Jahres-Zwischenspiel, in dem die jetzt unabhängigen Staaten von Nordamerika wurden im Rahmen der "Artikel der Konföderation" verbunden. Dann, im Frühjahr 1787 an die Vertreter der Landesregierungen in Philadelphia versammelt um die Verfassung für eine neue Bundesregierung. Es war eine Genehmigung für eine demokratische Regierung zu bilden: eine demokratische Regierung mit genau festgelegten Befugnisse, die in drei Zweige organisiert wurde, die jeweils eine Kontrolle auszuüben, auf die Macht der anderen.

Eine demokratische Gesellschaft so nahm Gestalt durch die Beratungen des wissenschaftlichen Personen, die sich Benutzer Geschichte für die besten Modelle der Regierung. Für das nächste halbe Jahrhundert, waren die Amerikaner von der Teilnahme an einem politischen Experiment bewusst. Sie lebten in einer Demokratie - eine Regierung, die von und für die Menschen und nicht als eine Regierung der erblichen Monarchen. Selbstverwaltung und frei, sie am Beispiel der "demokratische Mensch".

Diese neue Identität schwappte in die Kultur. Noah Webster erstellt ein "American" Wörterbuch und schrieb ausführlich über die Literatur und Sprache des amerikanischen Volkes. Ralph Waldo Emerson aus einer Rede über die "American Scholar", die vorgestellt, dass eine neue amerikanische Kultur, die die alte europäische Kultur überlegen war hervorgehen würde. Walt Whitman's "Democratic Vistas", prophezeite, dass die Amerikaner schaffen würde neue und überlegene Arten von Poesie, Literatur, Bildhauerei und Architektur. American Chauvinisten Trompeten die Tugenden der Demokratie in allen Bereichen des Lebens.

Dieses Modell der amerikanischen Identität, wie die Puritaner, war im Gegensatz zu dem, was gab es in Europa gebildet. Wir Amerikaner waren nicht wie die Europäer. Im Gegensatz zu ihnen, lebten wir in einer Gesellschaft, wo die Menschen waren von den Fesseln des autokratischen Tradition befreit. Wir lebten an der Spitze des historischen Fortschritts. Unsere zukunftsweisenden System der Regierung würde es uns ermöglichen, in allen Bereichen zu übertreffen.

(c) Die westlichen Grenzer:

Die englische Einwanderer in Nordamerika sich zuerst an der Atlantikküste. General Braddock Expedition gegen eine Festung in der Nähe von Pittsburgh Französisch lenkte die Aufmerksamkeit auf die bewaldeten Inneren. Von der Zeit der amerikanischen Revolution, war Daniel Boone führenden Wanderungen in das Gebiet Kentucky. Dieser Eingriff in die indische Länder verursachte Spannungen mit den Einheimischen. Bären und andere wilde Tiere waren eine ständige Gefahr. Die weißen Pioniere waren ein hartes Los, die feindlichen Indianer zu bekämpfen und für sich selbst in der Wildnis bieten hatte. In dem Prozess, fing sie die Phantasie der Menschen an der Ostküste, die sich in bequeme Leben verwurzelt.

Die Europäer waren mit den Leuten der nordamerikanischen Wildnis bewohnt verzaubert. Rousseau glaubte, dass die Indianer "waren edlen Wilden", die unverdorbene Leben geführt. Benjamin Franklin, der Philosoph und Diplomat aus Amerika, wurde vor verehrt vorrevolutionären Frankreich. Also, in den frühen Jahren der Vereinigten Staaten, die Pioniere, die nach Westen geschoben erworben Mystik der Mut und Abenteuer. Beliebte Romane und Theaterstücke vorgestellten ihren Taten. Politiker wie Davy Crockett, Andrew Jackson, Abraham Lincoln und vermittelt das Bild der Grob-und-ready Westler, die von einem bescheidenen Geburt an die Macht und Ruhm zu erwerben. Popular literature gefüttert das Bild. Davy Crockett's Popularität stieg nach einem Theaterstück über ihn geschrieben wurde.

In einer zweiten Phase, dem westlichen Helden erkundet das Gebiet westlich des Mississippi. Wie Daniel Boone, geweidet findige Führer wie Kit Carson und Jim Bridger weiße Siedler durch die Berge und Wüsten der Westgrenze. Die Vernichtung der Sioux General George Custer und seine Truppen Kavallerie deutlich die Gefahr.

Wieder trat der Kult der westlichen Persönlichkeit durch Werbung. Jesse Fremont, die Frau des Führers eines frühen Expedition nach Kalifornien, gefördert Kit Carson in ihren Schriften. Nach der Aufnahme Büffel Fleisch für den Eisenbahngesellschaften bieten "Buffalo Bill" Cody wurde ein Entertainment-Unternehmer. Sein "Wild West Shows" begeisterte seine Zuhörer an der amerikanischen Ostküste und in Europa. Annie Oakley war eine weibliche Scharfschützen in dieser Show. Ein Zahnarzt Osten wandte Romancier, Zane Grey, schrieb Romane im Westen, die ausgewählt wurden um Hollywood-Filmstudios setzen.

Und so, sofern die abenteuerliche Pionier der Westgrenze ein anderes Modell der amerikanischen Identität. Diese Art von Person, zeigte eine mutige und unruhiger Geist mit unseren nationalen Fortschritt verbunden. Im Gegensatz dazu die ständige Menschen im Osten vergleichsweise zahm Leben geführt. Politisch spielte dies als einen Kampf zwischen Ost-Plutokraten und Kleinbauern oder Bergleute im Westen. Amerikaner gern glauben, dass ihre Nation eine "Pioniergeist umarmt". Mit Ausdehnung nach Westen kam die robuste Cowboy oder Weizenfarmer personifiziert unsere nationale Stärke. Wieder war dieses Modell der Persönlichkeit im Gegensatz zu einer weniger attraktive Alternative positioniert. Western Männlichkeit war gegen die verbrauchten Osten.

(d) The Southern romantisch:

Amerikanischen Intellektuellen auf den Muskel in den frühen Tagen der Republik und erklärte, ihre kulturelle Unabhängigkeit von Europa. Im Süden, aber nahm diese Unabhängigkeit eine andere Richtung. Eine südliche literarische Bewegung in den späten 1830er Jahren entwickelt, als Young America, die Literatur verwendet, um den Nationalismus zu fördern. Sir Walter Scott, dem romantischen Dichter, war eine seiner Inspirationen.

Scott's Poesie auf dem Grenzgebiet zwischen England und Schottland konzentriert, zwei Nationen, die bitter war im 18. Jahrhundert kämpften. Scott war der Meinung, dass, wie das englische Volk eine Fusion zwischen Angelsachsen und Normannen, so in ähnlicher Weise eine neue britische Leute würden aus der Fusion der englischen und schottischen Menschen zur Folge vertreten. Scott Grenze Romanzen die kulturellen Wurzeln dieser Betroffenen. Seine Art von Literatur wurde zum Erstellen einer neuen nationalen Identität.

Die "Young Americans" Anwendung dieser Regelung auf die amerikanische Politik. Eines der führenden Mitglieder war William Gilmore Simms von Charleston, South Carolina. Im Gegensatz zu Sir Walter Scott, dessen Werke gefördert Einheit zwischen Schottland und England, Simms eine wachsende politische und kulturelle Kluft zwischen den nördlichen und südlichen Teilen der Vereinigten Staaten vorgestellt. Er glaubte, dass nach der ethnischen und kulturellen Integration hatte sie stark genug, auf eigene existieren, sind diese deutlich unterschiedliche Völker haben jeweils ihre eigene Nation. Simms argumentiert, dass, wie die amerikanischen Kolonien sei zu Recht erklärt ihre Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahre 1776, so dass die südlichen Staaten sollten einige Tage zu werden, der Vereinigten Staaten unabhängig, jetzt im Norden dominiert.

In historischen Romanen wie Ivanhoe hatte, Scott ein Bild des mittelalterlichen England gemalt konzentrierte sich auf seine Tapferkeit. Die Idee des Rittertums, die guten Sitten mit Rücksicht auf Frauen zusammen, hatte mittelalterliche Kultur Europas als Infusion verabreicht. Sims Anwendung dieser Regelung auf die Kultur des amerikanischen Südens. In dieser Vene, zeigte südlichen Herren übertriebene Höflichkeit gegenüber Frauen und gut gekämpft Duelle. Ideale von der Poesie Scott's getroffen eingeflößt ein Gefühl kultureller Überlegenheit unter den Südländer in Bezug auf den Norden. Es gab südlichen Kultur ein Element der Prahlerei, die Sezession und Krieg geführt.

Eine nordische Schriftsteller Mark Twain, später angeklagt Sir Walter Scott zur Beeinflussung der südlichen Charakter in einem Ausmaß, daß seine Schriften "in hohem Maße verantwortlich für die (Bürger-) Krieg." Aufgewachsen auf mittelalterliche Romanzen, Süd-Herren glaubten, dass ihre Vorgesetzten Mut, Tapferkeit und Kampfgeist würde ausreichen, um den Norden zu besiegen. Es war eine naive Phantasie, bringen einen hohen Preis.

(e) The Civil War soldier:

Jahrzehnten der politischen Auseinandersetzung zwischen den Sklaven und freien Staaten und Abraham Lincoln's Wahl in den US-Präsidentschaft im Jahr 1860 brachte den Abzug von sechs Südstaaten aus der Union. Wenn die Konföderierten auf Fort Sumpter in den Hafen von Charleston abgefeuert, rief Präsident Lincoln auf die nördlichen Staaten, Truppen zu liefern, um die Rebellion niederzuschlagen. Über einen Zeitraum von vier Jahren, den nördlichen und südlichen Armeen Schlachten über ein breites Gebiet in den südöstlichen Bundesstaaten konzentriert. Bis zum Ende des Krieges im April 1865 wurden Hunderttausende von Soldaten tot, war der Süden verwüstet, und eine brennende Erinnerung war in den Köpfen der Amerikaner verlassen.

Ein Ereignis, so traumatisch konnte nicht umhin, seine Spuren hinterlassen auf unserer nationalen Identität. Der Bürgerkrieg wurde zu einem entscheidenden Moment unserer Geschichte. Personen, die im Norden leben könnten stolz darauf sein, den militärischen Sieg der Union Kräfte erreicht hatte. Sie konnten verehren die Führung von Präsident Lincoln, der vor weniger als einer Woche ermordet, nachdem Ende des Krieges. Ein erfahrener Schriftsteller, wurde Lincoln als Märtyrer auf zwei Ursachen, die Erhaltung der Union und die Abschaffung der Sklaverei. Veteranen der "Großen Armee der Republik" könnte Marsch auf die herrliche Ursache ihrer Jugend zu ehren.

Die Bewohner der südlichen Staaten wurden mit gemischten Erinnerungen hinterlassen. Der Krieg hatte viele Menschen verletzt oder tot ist. Ganze Städte wurden in Schutt und Asche. Die Überlebenden mussten mit dem Erbe von einem erfolglosen Aufstand gegen die US-Regierung viel gekämpft, um die Sklaverei zu verteidigen. Auf der positiven Seite hatte die konföderierten Soldaten tapfer gegen ein wesentlich höherer Gewalt gekämpft. Durch die Führung in der Lage, die Hartnäckigkeit und den Mut hatte, den südlichen Soldaten der Unions-Armee in Schach zu viel des Krieges geführt. In Robert E. Lee, hatten sie einen Helden, der persönlichen Tapferkeit mit taktischen Genie kombiniert. Mehr als Grant, sah er die Rolle eines Feldherrn.

Die Identität links von diesem Krieg war also regional definiert. Der Süden war um so tief betroffen. Südstaatler klammerte sich an die Erinnerung an den Krieg, um ihre regionale Identität zu wahren. Wirtschaftlich arm, nahmen sie stolz auf ihre Kultur. Nach der bitteren Tag für Wiederaufbau, entwickelten sie eine Gesellschaft, die Rassentrennung fast ein Jahrhundert dauerte. Südlicher Charme mit der politischen Einheit und Fähigkeiten in Verbindung brachte einen unverhältnismäßig großen Einfluss in der US-Kongress. Bis in die Bürgerrechtsbewegung Verruf gebracht, ihre Art der Gesellschaft, ein oft gehört, die sich rühmen, daß "der Süden wieder steigen wird".

(f) Im Mittleren Westen Einwanderer ca. 1900:

Denken Sie an die Menschen, die mythische Garrison Keillor's Community der "Lake Wobegon bewohnen". Sie sind klein-Stadt Menschen in Nordeuropa hat in einer landwirtschaftlich geprägten Gesellschaft getaucht. Keillor wirft sie als skandinavischen und deutschen Katholiken, Lutheraner, doch die Schweden, Irisch, Finnen und anderen Migrantengruppen wurden ebenfalls gut vertreten. Im Jahr 1900, fast die Hälfte der Bevölkerung im oberen Midwest - Wisconsin, Minnesota, Iowa, Illinois, Nebraska, und die Dakotas - wurde im Ausland geboren. Diese Menschen kamen nach Amerika, um soziale Grenzen zu entkommen und den Vorteil der billigen, reichlich Lande zu nehmen. Sie lebten und arbeiteten in Familienbetrieben mit durchschnittlich rund 150 Hektar.

Jede ethnische Gemeinschaft angestrebt, ihre Kultur zu erhalten. Eine Umfrage der US-Veröffentlichungen im Jahr 1892 ermittelten 727 deutschsprachige und 112-skandinavischen Zeitungen, sowie eine kleinere Zahl in den Sprachen Spanisch und Französisch übernommen. Kirche-basierte Unternehmen wie Augsburg Fortress veröffentlichten Bücher in anderen Sprachen als Englisch. Es gab Hochschulen wie Augustana Illinois 'College und am St. Olaf College in Minnesota gesorgt, dass die Söhne und Töchter von Einwanderern, religiös begründete brüderlichen Orden wie den Knights of Columbus "(römisch-katholisch) und Sons of Knute Lodge (lutherischen ), und ethnisch-basierten Spar-und Versicherungs-Verbände. Die Missouri-Synode Lutherische Kirche hatte kirchlichen Schulen, deren Klassen in Deutsch unterrichtet. In den kleinen Dörfern wurde die Kirche zum Zentrum des gesellschaftlichen und geistigen Lebens.

Unter den deutschen Einwanderern, gab es eine sozialistische Tradition manifestiert sich in Ställen, die populistischen Parteien und Agitation Landwirten zu helfen und arbeitenden Klassen. Die Bier trinkenden Deutschen die Temperance Bewegung entgegen. Diese ethnische Gemeinschaft eher kulturell auf den Muskel werden, Horchen auf eine glorreiche germanische Tradition in der Musik, der Literatur und der Kunst. Die Situation plötzlich während des Ersten Weltkrieges, als deutsche Amerikaner verändert wurden schikaniert. Irisch-Amerikaner ging durch eine Zeit des kulturellen Prahlerei im frühen 20. Jahrhundert unter Berufung auf das schönes Beispiel der irischen Dichter, Schriftsteller und Dramatiker. Scandinavian-Amerikaner waren stolz auf ihre Schriftsteller, Architekten, Dichter und Bildhauer.

Nach der Einwanderung aus dem Norden Europas erreichte in den 1890er Jahren waren die Volksgruppen im oberen Midwest durch Assimilation in den amerikanischen Mainstream-Kultur bedroht. Bisher für den uneingeschränkten Einwanderung, schaltet diesen Gemeinden um eine Position zu wollen, die Zahl der Einwanderer in die Vereinigten Staaten erlaubte Limit. Diese Einstellung erfolgt über in isolationistische Politik während der beiden Weltkriege. Allerdings kam die größere Bedrohung für diese Gemeinden von fallenden Getreidepreise nach dem Ersten Weltkrieg, das Wachstum der Automobilindustrie und erhöhter Mechanisierung auf dem Hof, und, kulturell, von der Assimilation Einfluss von Filmen, Rundfunk und Fernsehen. Ein schwaches Echo der früheren Kultur bleibt in der fiktiven Erzählungen Garrison Keillor von Lake Wobegon, Film der Coen-Brüder "Fargo", dachte Ole & Lena Witze, und schrulligen Phrasen oder Verhaltensweisen mit den Bewohnern von Minnesota und in angrenzenden Staaten in Verbindung gebracht werden.

(g) Der Erfinder / Industriellen:

Nach dem Bürgerkrieg erlebte die nördlichen Staaten rasche Wachstum der Industrie, durch neue Technologien und Prozesse der Produktion vorangetrieben. Das innovative Kapitäne der Industrie hinter den großen Unternehmen in diesem Alter sind noch ein anderes Modell der amerikanischen Identität. Einige, wie John D. Rockefeller und William K. Vanderbilt wurde durch Geschäftssinn reichen. Andere einfliessen Kenntnis einer Technologie, Multi-Millionär Status.

Andrew Carnegie war ein schottischer Einwanderer in die Armut, die für andere gearbeitet, bis er genug Geld hatte, seine eigene Firma zu gründen, geboren. Carnegie Fabriken gebaut und organisiert die Stahlproduktion in effizienter Art und Weise. Dann, im Jahre 1901 verkaufte er sein Unternehmen zu werden, der Nation vor allem Menschenfreund und Philosoph des Reichtums.

Eine andere Art der Industriellen war jemand, wie Thomas Edison oder Henry Ford hatte die zugrunde liegende Technologie sein Geschäft erfunden. Diese Person in der Regel nur begrenzte Bildung, sondern konnte eine Menge wissenschaftlicher Erkenntnisse, Master-und kreativ mit Gadgets basteln. Die Anwendung selbst für Projekte von persönlichem Interesse, organisierte er ein Geschäft und wurde schließlich reich.

Thomas Edison, zum Beispiel, ging an die Arbeit als Zeitungsverkäufer auf einer Eisenbahn im Alter von 12 Jahren. Drei Jahre später wurde er Telegraphist. Seine Arbeit in dieser Eigenschaft gab ihm Zeit zum Experimentieren auf die Verbesserung der Telegrafie. Er erhielt sein erstes Patent für einen elektrischen Stimmen-Recorder. Später baute Edison ein Forschungslabor produzierten Erfindungen einschließlich der elektrischen Glühbirne, das Grammophon, Bewegungs-Bild-Projektor, und Telefonhörer. Er schuf ein System zur elektrischen Leistung in den großen Städten zu erzeugen, so wie New York.

Während Henry Ford war Chefingenieur auf der Detroit Edison Company, Edison ermutigt ihn, auch weiterhin die Arbeit an seinem Prototyp eines Autos, den Ford "vierrädriges Kraftfahrzeug". Dies war die erste von vielen Ford-Erzeugnisse. Henry Ford im Jahr 1903 gezeigt, sein Auto von Rennen auf einem zugefrorenen See. Er hob die Hauptstadt von Detroit Investoren ein produzierendes Unternehmen zu starten. Ford überlegene Produkt-und Masse-Produktionstechniken brachte riesige Gewinne. Je mehr Einheiten produziert wurden, war Ford in der Lage, die Produktqualität zu verbessern und niedrigeren Preis zahlen, während seine Arbeiter einen Lohn über dem jeweiligen Zinssatz.

Ford umgab sich mit mechanisch begabte Personen, einschließlich seiner langjährigen Mitarbeiterin, Charles Sorensen. Ein weiterer Mitarbeiter Ford, William S. Knudsen, ging an General Motors, wo er Leiter der Abteilung Chevrolet und später Präsident der Firma wurde. Ein dänischer Einwanderer, trat Knudsen seine Position bei General Motors zu US-Krieg die Produktion während des Zweiten Weltkriegs zu überwachen. Ein weiterer technisch begabter Mensch war der berühmte Flieger Charles A. Lindbergh. Am besten bekannt für seine bahnbrechenden Solo-Flug über den Atlantik im Jahr 1927 konsultiert Lindbergh mit Produzenten von militärischen Fluggeräten in den frühen 1940er Jahren und nach dem Krieg, mit Pan-American Airlines.

Im Hinblick auf die persönliche Identität, war diese Art der individuellen durch kreative Talente zu unterscheiden, sei es als Erfinder neuer Produkte oder Leiter eines Unternehmens. Carnegie's "Evangelium des Reichtums" inspiriert hat, Personen zu wollen reich werden. Edison fruchtbare Laufbahn ein Beispiel für andere und sucht sein Glück und Ruhm durch die Erfindung. Ford gestellt Amerikaner auf Rädern. Diese große Erfinder und Industrielle Beispiel die Fortschritte, die in einer freien Gesellschaft mit einer kapitalistischen Wirtschaft erzielt werden konnte. Sie verbessert das amerikanische Leben in materieller Hinsicht, die Bereitstellung neuer Geräte und Komfort, während Sie den Massen in den Verbrauchern dieser Waren.

(h) Die Gewerkschafts-Mitglied:

Die Arbeiterbewegung in Großbritannien als Reaktion auf die schrecklichen Arbeitsbedingungen in den Fabriken entstanden. Industriearbeiter in Amerika auch organisiert, um gemeinsam mit ihrem Arbeitgeber zu verhandeln. Im Laufe des 19. Jahrhunderts war die zentrale Frage der Arbeitszeit. Gewerkschafter gekämpft, um die 10-Stunden-Tag zu gewinnen, und nach dem Bürgerkrieg, der 8-Stunden-Tag. Ein Generalstreik ausgerufen in Nordamerika zu diesem Zweck am 1. Mai 1886, gelungen, die 8-Stunden-Tag für Zehntausende von Arbeitnehmern. Dies war die erste "May Day". Es wurde eine internationale Arbeitsteilung Urlaub.

Im 20. Jahrhundert war die amerikanische Arbeiterbewegung vor allem in der American Federation of Labor (AFL), die ein Zusammenschluss von Handwerkern wurde, verkörpert und ab in den 1930er Jahren, in der Congress of Industrial Organizations (CIO), einer Gewerkschaft Gruppe organisiert, dass alle Arbeitnehmer unabhängig von Beruf. Die beiden Organisationen fusionierten 1956. Generell gehören Gewerkschaften an diese Organisationen waren an bestimmte Branchen wie diejenigen, die Stahl produziert, gebaut Autos, begrenzt oder serviert Essen in Restaurants. Ihr Ziel war, die Verträge mit den Arbeitgebern zu vorteilhaften Konditionen an die Mitglieder zu verhandeln. Wenn die Arbeitgeber nicht einverstanden, können sie gemeinsam ihre Arbeit verweigern, während eines Streiks.

Die Kultur der Arbeiterbewegung beruht auf der Idee der Solidarität der Arbeitnehmer, sowohl intern als auch extern mit anderen Gewerkschaften gebaut. Es gibt eine "Wir gegen sie"-Mentalität in Bezug auf die Verwaltung. Die Arbeiterbewegung ist immer wieder versucht, Unternehmen, deren Mitarbeiter sind nicht durch eine Gewerkschaft vertreten zu organisieren. Mitglieder der Union der Regel gehören zu einem "lokalen", die durch eine Nummer gekennzeichnet ist und den Namen der nationalen (oder internationalen) Arbeits-Organisation.

Jede lokale wählt seinen eigenen Beamten und hält regelmäßige Treffen, in der Regel einmal im Monat. Mitglieder der Union tragen oft Satin-Jacken zu diesen Sitzungen, auf denen die Ermittlung Embleme ihrer lokalen bestickt sind. Während des Streiks, sie versammeln sich vor den Toren oder Türen vom Ort ihrer Beschäftigung die Durchführung Streikposten Zeichen anzukündigen, um den Streik zu identifizieren und vielleicht Beschwerden.

Mitglieder der Union sind in der Regel besser als Arbeitnehmer, die nicht organisiert sind bezahlt. Dank ihrer überragenden wirtschaftlichen Erfolg zu belohnen, hängt von der Gewerkschaft am Verhandlungstisch. Einige der wichtigsten Themen sind die Tarifverhandlungen Lohn-, Gesundheits-Versicherungsschutz, bezahlten Urlaub und Ferien Zeit und sonstigen Leistungen. In letzter Zeit hat Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft unter der Regierung die Arbeitgeber im Vergleich zu denen in der Privatwirtschaft deren Reihen sich durch die technische Innovation bedroht und die Auslagerung von Arbeitsplätzen ins Ausland erhöht. Gewerkschaften neigen dazu, politisch aktiv, in der Regel den Umgang mit der Demokratischen Partei.

Während der Anteil der Gewerkschaftsmitglieder in der US-Wirtschaft zurückgegangen ist in den letzten Jahren bleibt diese Mitgliedschaft eine wichtige Art von Identität für viele Amerikaner. Mitglieder der Union sind in der Regel militante aber auch realistisch in ihren Bestrebungen. Die Arbeiterbewegung hat eine stolze Geschichte umfassen würde, außer Mai, Schlachten mit den Arbeitgebern in den westlichen Bergbau Lagern und in den Stahlwerken von Pennsylvania, "Sitzstreiks" an Automobilwerke in den 1930er Jahren, und andere bunte Veranstaltungen.

(i) Die Organisation Mann (oder Frau):

"Die Organisation Man" ist der Titel eines Bestsellers von William H. Whyte, dass im Jahr 1956 veröffentlicht wurde. Es beschrieb die Einstellungen und Gewohnheiten der oberen und mittleren Management Menschen in amerikanischen Unternehmen zu diesem Zeitpunkt. Konformität mit der Unternehmens-Normen war eine Primzahl charakteristisch. Robuste Individualismus und Sparsamkeit, einmal Tugenden der Business-Klasse, hatte sich Hindernisse für die Förderung von damals.

Management die Menschen lernten, wie ihre Kollegen in der Firma zu denken. Sie trugen Aktentaschen und in grauen Flanell-Anzug. Die Bereitschaft, fünfzig oder sechzig Stunden pro Woche arbeiten und dann funktionieren im Zusammenhang mit der Unterhaltung oder lesen, ohne sich gekränkt war ein Zeichen für die persönliche Loyalität, dass die Unternehmen gern in ihrer Führungskräfte zu sehen. Das Ziel einer solchen Person war nicht genial sein, oder auch Beiträge an die Wirtschaft, sondern einfach auf die Organisation des Menschen fit war eine "normale" Art von Person. Er willigte ein, um unabhängig von seinen Vorgesetzten in der Firma von ihm verlangt.

Diese Art von Persönlichkeit passen die Bedingungen für die lebenslange Beschäftigung, die einst charakterisiert Corporate America. Solch ein Mensch war das Gegenteil der rebellischen Gewerkschaftsmitglied. Er war ein College-Absolvent, der tat, was es der Karriereleiter in eine höhere Position Aufstieg nahm. Heute jedoch ist die unausgesprochene Vertrag des lebenslangen Beschäftigung im Gegenzug für persönliche Treue gebrochen. Die eine wäre ein Narr, ein Herz und Seele an eine Firma, die wenig von Dumping vertrauenswürdigen Mitarbeitern die Kosten zu senken denkt geben.

In der sich rasch verändernden Umfeld des Silicon Valley, der ideale Arbeitnehmer kann nun ein Sonderling in Jeans gekleidet, der weiß, wie man Software schreiben, oder an der Wall Street, die versierte Investment Manager mit dem Hang für Ein-und Aussteigen der Märkte auf die richtigen Zeit. Spezialisierte Spieler ist für seine wirtschaftlichen Nutzen geschätzt. Das Individuum ist zurück, so lange er ausführen kann. Doch die Organisation des Menschen und zunehmend auch die Organisation Frau bleibt eine feste Größe in der Geschäftswelt. Bildung bleibt so wichtig wie eh und je. Angemessene Kleidung ist wichtig. Hohe Corporate-oder Berufsgeheimnis Leistungsträger oft "tun, lunch".

Die neue Generation der Manager kann Brombeeren tragen, besuchen Rockkonzerte und sympathisieren mit den Unterdrückten, aber seine Haltung sind innerhalb eines bestimmten Bereichs gehalten werden. High-Level-Manager würden nie, zum Beispiel, werden ausgesprochen weißen Rassisten. (Unter anderem könnte ein solches Gespräch öffnen ihre Betriebe, um Diskriminierungen Klagen.) Sie würden nie ausdrücken ungezügelten Bewunderung für die sozialistische Ordnung. Sie jedoch, geschmackvoll zeigen ihren Reichtum und ihre Stellung. Sie sind gut in die heutige gerundet.

(j) Der Entertainer und seine Fans:

Die Entwicklung der Bewegung und der Musik-Bild-Aufnahme Industrie im 20. Jahrhundert erstellt ein großes Publikum für die Werke von berühmten Künstlern. Mary Pickford und Charlie Chaplin waren Stars des Stummfilms. Wenn Sound hinzugefügt wurde, bewegte Bilder, featured Hollywood-Stars wie Clark Gable, Humphrey Bogart, Judy Garland, und Marilyn Monroe. Einige Film-Darsteller hatten Fan-Clubs, deren Mitglieder eng folgten dem Stern auf das persönliche Leben.

Die Musik-Musikindustrie hat eine Reihe von Götzen produziert. Das Publikum wurde mit Musik eines Darstellers durch Radio hören, kennen. Wenn ein ungewöhnlich populäre Sänger Live-Auftritte gab, könnte es dazu führen ein öffentliches Spektakel, in dem eine Horde von kreischenden Fans zeigte sich zum Jubeln. In den 1940er Jahren war Frank Sinatra eine musikalische Sensation, die "junges Mädchen rief" Frauen. Hank Williams zog im Anschluss an die Country Western Musik Schaltung. Ein weiterer südlichen Sänger, Elvis Presley, später als "der König des Rock'n Roll" genannt, erreicht Bekanntheit als weiße Sängerin, die "schwarze Musik sang" und drehte den Hüften provokativ auf der Bühne. Eine Ikone Superstar, traf er einen frühen Tod.

Hank Williams starb vor 30 Jahren. Über 20.000 Personen trauerte seinem Tod in einer öffentlichen Zeremonie in Montgomery, Alabama, im Winter 1953 statt. Frank Sinatra, Perry Como und Bing Crosby waren "Crooners" mit einer glatten Stil. Die Big-Band das Publikum in den 1930er Jahren Berufung eingelegt. Jede Art von Musik hatte nach eigenen, oft generationell definiert. Die persönliche Identität ist in der Art der einzelnen Reaktion auf die verschiedenen Arten von Musik gefunden.

Musik Wertschätzung definiert einen bestimmten Lebensstil. Dies ist eine Art zeitgenössischer amerikanischer Identität, die mehr ist als einige andere passiv, sondern kann auch emotional befriedigend. Der Interpret der Musik, auf der anderen Seite, folgt oft der Hard-lebenden Modell von dem berühmten Schriftsteller und Künstler vergangener Epochen eingerichtet. Vorzeitigen Tod von Drogen oder Alkohol, oder von der Intensität des kreativen Prozesses, fügt seine Aura des Ruhms.

Eine andere Art der Entertainer ist der Profi-Sportler. Hier sind wieder die verschiedenen Sport - Baseball, Football, Basketball, Golf, Boxen, Hockey, Stock-Car-Rennen, etc. - ihre eigene Art von Helden und ihre Fans. Einige Sportarten sind stilvoller als andere. Baseball zieht eine anspruchsvolle Art des Fan als, sagen wir, Stock-Car-Rennen. Pro Wrestling ist eine Klasse für sich im Hinblick auf die niedrige Stirn-Geschmack. Aber ein Champion ist ein Champion, der Gewinner in jeder Sportart werden von bestimmten Gruppen von Menschen, die sie als attraktive Modelle der Identität Hinweis vergöttert.

Die Sport-Teams pflegen ein Gefühl der Fan Identität. Einwohner von New York City wird erwartet, dass für die Yankees und Mets root auch wenn das Team Spieler aus anderen Orten rekrutiert wurden. Fans der Green Bay Packers sind "cheeseheads", weil der Staat Wisconsin ist spezialisiert in der Käseherstellung. Rabid Packer-Fans werden manchmal schneiden Verschleiß-outs von Schnittkäse auf dem Kopf. Diejenigen, die Unterstützung der Minnesota Vikings kann ihre Gesichter lila Farbe (die Farbe des Trikots) oder Verschleiß gehörnten Kappen wie Viking Krieger vor einem Jahrtausend.

Die Kultur der Profisport dient dazu, das Leben in einer Gesellschaft stark transnationalen Konzernen auszugleichen. It's OK, um verrückt zu handeln, solange die Daumen drücke die "Heimmannschaft" - eine gute Freigabe für Menschen, die sonst muss man vorsichtig sein zu verhindern, dass Vergehen in ihrem Humor. Einlösen in über die Identität, dass ein professioneller Sport-Team zu einer städtischen Gemeinschaft gibt, haben die Mannschaft Eigentümer ist bekannt, dass der Steuerzahler Chip-Bereich, um neue Stadien für ihre Teams bauen zu verlangen. Wenn Minneapolis nicht über eine eigene, professionelle Sport-Team, Hubert Humphrey hat einmal gesagt, diese Stadt hätte gerne einen "kalten Omaha werden": es wäre ohne Persönlichkeit von einem Big League Sicht werden.

(k) Die Bürgerrechtler:

Die Gesellschaft, die Rassentrennung in den Südstaaten nach dem amerikanischen Bürgerkrieg wurde gegründet wurde angegriffen wurde in den 1950er Jahren im Anschluss an eine US-Entscheidung des Obersten Gerichtshofs zu Gunsten der schulischen Integration. Die Bundesregierung gezwungen, Schulen in Little Rock, Arkansas, zu integrieren. Black Studierende an vorher ganz in Weiß Hochschulen. Der Reverend Martin Luther King organisierte einen Boykott der öffentlichen Bus in Montgomery, Alabama, nach Rosa Parks wurde verhaftet, für die Verweigerung der in einem Abschnitt für die Schwarzen auf der Rückseite eines Busses, bleiben vorbehalten. Eine Initiative zur Integration von Woolworth Mittag-Zähler in Greensboro, North Carolina, sich über den gesamten Süden.

Mit der Ermordung von Präsident Kennedy und Lyndon Johnson's Erhebung auf den Vorsitz kamen neue Rechtsvorschriften, die Rechte der schwarzen Amerikaner zu schützen. Später Regelungen legte den Grundstein für Affirmative Action. Fair Gehäuse Gesetze wurden erlassen, um Rennen Ende-basierte Gehäuse Einschränkungen. Durch solche Gesetze und Verordnungen, wurde der US-Gesellschaft fest mit der Rasse Integration verpflichtet. Es gab auch ein Versuch, Rassenvorurteile Ende. Beide Regierung und Wirtschaft, von religiösen Geistlichen unterstützt, nahm starken steht gegen weiße Vorherrschaft. Strafverfolgungsbehörden überwacht die Aktivitäten von Organisationen wie der Ku-Klux-Klan. Weißen Rassisten wurden sozialen Parias.

Die kritische Arbeiten zur Rassentrennung in den südlichen Ende wurde in den 1950er und 1960er Jahren durchgeführt. Fünfzig Jahre später, nehmen Afroamerikaner stolz auf den mutigen Kampf der schwarzen Bevölkerung zu dieser Zeit. Viele Weiße sind auch stolz darauf, den Kampf unterstützt. Jedoch unterscheidet sich ihre Motivation für die Unterstützung der Bürgerrechtsbewegung von der Schwarzen.

Für Menschen mit schwarzer Hautfarbe, war es eine Frage des Kampfes für die Gleichberechtigung, die vor allem selbst zugute kommen würde. Es war eine Sache, weiter gefasst, der Förderung des sozialen Fortschritts. Wie bei Moses führte die Israeliten aus der Sklaverei in Ägypten, so dass die Bürgerrechtsbewegung würden schwarze Amerikaner zu erlösen. Für junge Menschen weiß, war die Motivation, die in ihren Augen zumindest mehr idealistisch. Diese häufig privilegierte Weißen halfen einer Gruppe von unschuldigen Menschen, die von weißen Hillbillies oder Fanatiker im Süden unterdrückt. Die weißen Anhänger der Bürgerrechtsbewegung wurden, im Gegensatz, sich großzügig und gut ausgebildete Personen.

Viele weiße Menschen unterstützt den öffentlichen Rechts Bewegung als eine Erweiterung ihrer religiösen Verpflichtung. Gab es eine starke jüdische Vertretung in dieser Gruppe, nicht nur wegen der moralischen Lehren in der jüdischen religiösen Texte, sondern auch, weil Juden ebenfalls Opfer von Diskriminierung in einer WASP-dominierten Gesellschaft. Das Christentum war auf beiden Seiten des Zauns. Während die meisten Ku-Klux-Klan-Mitglieder waren Christen zur Unterstützung der Rasse Status quo, Nordkirche Mitglieder bewegten sich in Richtung Toleranz. Sie wurden abgelehnt, zum Beispiel die engstirnigen Vorschriften zum Verbot von Assoziation zwischen Katholiken und Protestanten, dass ein Teil der Kleinstadt wurden zugunsten einer ökumenischen Ansatz.

Von einem Aussichtspunkt viele Jahre später, ist die Bürgerrechtler die stolze Veteran der eine politische und soziale Bewegung, die einen großen Sieg wie die Helden des Krieges kämpfte einmal in der amerikanischen Revolution oder dem amerikanischen Bürgerkrieg gewonnen. In der Folge, dass der Sieg, der viele Weiße fühlen sich von der US-Gesellschaft entfremdet persönlich mit dem Kampf der schwarzen Amerikaner zu identifizieren. Sie sehen sich selbst als erlitt in ähnlicher Weise. Ihr Modell der persönlichen Identität ist auf den sozialen und politischen Entfremdung basiert. Konservativen nennen würde es die Politik der Opferrolle. Die Idee der Rasse Unterdrückung ist ein Archetyp Unterstützung des Genres.

(l) Der gebildete proletarischen:

Wenn jemand Absolventen von der Hochschule, er oder sie gewinnt eine Identität mit dieser Institution verbunden sind. Die Identität wird umso attraktiver, desto schwieriger war es, den besonderen College aufgenommen zu werden. Dann aber darauf hinweisen, dass der Abschluss Person Besoldungsgruppen angemessen waren. Mit anderen Worten, die vier Jahre als Student in der guten Stellung in einem renommierten College verbrachte kauft ein bestimmtes Bild davon, wer die Absolvent ist. "Er ist ein Harvard-Mann" bedeutet etwas. Er ist mindestens über dem Durchschnitt.

Die andere Seite der Medaille ist, dass der College-Absolvent angenommen wird, auf der Überholspur zu einer vielversprechenden Karriere werden. Angeblich ist eine College-Ausbildung für die geistigen Fähigkeiten benötigt, um komplexe Aufgaben erfolgreich in einer Aufgabe problemlos erforderlich. Diese Abschwächung Land hilft einem Interview für solche Positionen. Einige Absolventen, die richtige Verbindung zu einer Karriere und erfüllen das Versprechen der Hochschule. Andere nicht. Angesichts College Anmeldung steigt, während die Zahl der gut bezahlte Arbeitsplätze sinkt, ein steigender Anteil der Hochschulabsolventen, nicht mehr die versprochene Verbindung herzustellen. Als einer College-Ausbildung nicht mehr das Attribut einer gesellschaftlichen Elite und Ansätze Universalität, kann es keinen Anspruch auf passender Absolventen mit dem "bessere Arbeitsplätze". Seine Bedeutung liegt vor allem in seiner Abwesenheit.

Es gibt eine Gruppe von Amerikanern, deren Identitäten wurden durch Erziehung geprägt, die aber nicht mit geeigneten Karriere zu verbinden. Diese Personen können einige ihrer besten Jahre in der Schule verbracht haben. Sie galten als "überdurchschnittlich" nach der verdienten mit einem akademischen Grad. Einige von ihnen absolvierte nur Arbeitsplätze, wie Geschirrspüler, Taxifahrer, oder Personen, die am Rande der Kunstszene finden. Ich würde sie charakterisieren als eine Art des Proletariats.

Wir sprechen also über eine neue Art der Amerikaner. Diese gebildeten Proletarier hätte nicht viel Eigentums, sofern sie es geerbt hat. Einige weiterhin bei ihren Eltern leben, deren Periode der Kindheit scheint verlängert. Aber sie tun es Bestrebungen haben. Nicht in der Lage, sich in eine Karriere zu unterscheiden, suchen sie die persönliche Zufriedenheit in ungewöhnlichen Lebensstil, den Anbau ein Interesse an der Musik oder Kunst, Beteiligung an politischen Ursachen, oder spezielle Interessen der verschiedenen Arten. Sie können sich an Computer-Diskussionsgruppen. Sie können eintauchen in der Popkultur. Sie sind nicht dumm, aber ein bisschen von der Gesellschaft getrennt. Ihre Ausbildung hat sie in eine Wüste der Ohnmacht und Vernachlässigung, wo sie frei sind, zu tun ließ, was sie wollen.

Einer der wenigen Personen in der Lage, ihren Lebensunterhalt mit dem nach seiner kreativen Seligkeit, Humorist Garrison Keillor stellt fest, dass "im Frühling, die Gedanken einer Person natürlich zu dem, was Sie lieber tun als einen Lebensunterhalt zu verdienen wenden und in Amerika bedeutet das meistens Als machen Künstler ... Ein Grund, die Wirtschaft ist so sauer ist, dass niemand auf Lastkähne oder Aufzug Ballen tote will, sie wollen die Nervosität der vielschichtigen und drücken ihre Angst in einigen bunten und unerklärliche Weise ... Personen, die eine höhere Berufung in Nachlassen am Niederrhein Calling gerechtfertigt sein können, fühlen, obwohl sie ist diejenige, die das Licht Rechnung bezahlt."

Der gebildete proletarischen steht im Gegensatz zu Personen, die der Erfüllung ihrer beruflichen Erwartungen und mit dem Eigentümer oder Geschäftsführer von kleinen Unternehmen, deren Leben auf, Geld zu verdienen zentriert sind. Diese Art von Person verletzt ihn, weil er selbst der Ansicht, über Geldgier. College-Studenten wurden gelehrt, über die Sozialpolitik, Philosophie betroffen sein, Literatur, Geschichte oder Wissenschaft. Aber wo können sie nutzen die Früchte der Alphabetisierung? Nicht mehr so viel in einem bezahlten Job. Durch ehrenamtliche Tätigkeiten und ungewöhnliche Hobbys oder Beschäftigungen sie halten an Marken des Adels, die sich unterscheiden von der Masse ab.

Und so am Rande der Regierung, Bildung, Journalismus, des Strafrechts oder die Kunst, so finden wir gebildete Männer und Frauen in unauffällig Karriere mit ihrer Zeit und Know-how. Wir finden Freiwilligen in politischen Kampagnen. Wir finden Künstler und Musiker pflegen ihre noch unentdeckten Talenten. Dabei handelt es sich Aktivisten in der Umwelt-und Tierschützer Bewegungen, Transit-oder Energie-Experten und Mitglieder der bürgerlichen beratenden Gruppen. Sie sind Mitglieder des Blocks Vereine oder Gruppen, die Nachbarschaft gewählten Beamten dabei helfen, dass Entscheidungen der Gemeinschaft. Sie sind Personen, die religiöse oder gemeinnützige Arbeit zu tun. Sie können schreiben, nachdenklichen Briefe an den Herausgeber oder zu veröffentlichen, Artikel und Bücher.

Die unbezahlte Politik wonks von fast jeder Couleur aus dieser Gruppe kommen. Sie sehen sich nicht als Proletarier, sondern als künftige Führungskräfte der Gesellschaft, immer hoffend, nur eine Pause oder zwei weg von Anerkennung. Meistens kommt es nie.

zum nächsten Kapitel

  zur: Hauptseite     zu: Meine amerikanische Identität

 

Klicken Sie für eine Übersetzung dieser Seite in:

Englisch - Französischer - Spanisch - Portugiese - Italiener

SICHERN Sie 2010 THISTLEROSE PUBLIKATIONEN Urheberrecht - ALLE RECHTE VORBEHALTEN

http://www.identityindependence.com/myamericanidentity-2d.html